Startseite
Über uns
Bürgerinfo
Einsätze
Ausrüstung
Ausbildung
Intern
Links
Download
Newsletter
Presse
Kinderfeuerwehr
Jugendfeuerwehr
10. Januar 2002
Gebäudebrand
Um 09.45 Uhr alarmiert die Leitfunkstelle in Kassel über Funkmeldeempfänger die Feuerwehr Vellmar. Einsatzstichwort: "Gebäudebrand".

Schon drei Minuten später rückt ein Tanklöschfahrzeug mit sechs Einsatzkräften aus. Noch während der Fahrt rüstet sich ein Trupp (zwei Mann) mit Atemschutz aus. Beim Eintreffen des Fahrzeugs steigt schon aus allen Ritzen Rauch aus dem Gebäude. Nachdem die Wasserversorgung aufgebaut ist, nimmt der erste Trupp gleich auf der Rückseite ein C- Rohr im Aussenangriff vor. Zu dem Zeitpunkt steht der hintere Teil des Gebäudes komplett in Flammen. Auch der zweite Trupp rüstet sich mit Atemschutz aus und geht mit einem C- Rohr durch die Haustür in das Haus. Auch dort steht schon alles in Flammen.

Innerhalb der nächsten zehn Minuten treffen noch weitere fünf Fahrzeuge der Feuerwehr Vellmar ein. Auch von den eintreffenden Fahrzeugen rüsten sich Trupps mit Atemschutz aus, oder stellen die Wasserversorgung von Hydranten aus sicher. Der Einsatzleiter fordert zur Unterstützung die Berufsfeuerwehr Kassel nach, da in der Anfangsphase zu wenig Atemschutzgeräteträger zur Verfügung stehen.

Vom Rettungsdienst wird ein von Nachbarn geretteter Hausbewohner versorgt und ins Krankenhaus gebracht. Nach einem massiven Löschangriff kann nach einiger Zeit "Feuer unter Kontrolle" gemeldet werden. Nun wird das Gebäude mit der Vellmarer Wärmebildkamera nach Glutnestern abgesucht. Aufgrund der frostigen Temperaturen bekamen die Einsatzkräfte während der Nachlöscharbeiten Probleme mit der Wasserversorgung, da das Wasser in den Schläuchen und Armaturen zu frieren begann. Nach vier Stunden war der Einsatz beendet. Insgesamt waren sieben Fahrzeuge der Feuerwehr Vellmar, zwei Fahrzeuge der Berufsfeuerwehr Kassel, zwei Rettungswagen und ein Notarzt an der Einsatzstelle. Außerdem ein Fahrzeug des 2. Pol.- Reviers Vellmar, die Brandermittlungsgruppe Pol. Kassel, ein Fahrzeug der SN- Gas und der Bezirksschornsteinfeger. Der Sachschaden wird auf Euro 350.000.- geschätzt. Brandursache war vermutlich ein Weihnachtsbaum.
 
Impressum Kontakt Copyright ©2000 - 2022 Feuerwehr Stadt Vellmar