Startseite
Über uns
Bürgerinfo
Einsätze
Ausrüstung
Ausbildung
Intern
Links
Download
Newsletter
Presse
Kinderfeuerwehr
Jugendfeuerwehr
Infektionsschutzanzug
Festigkeit:
  • gegen Abrieb
  • gegen Bersten
  • gegen Reißen
  • gegen Biegen
  • gegen Wärme
  • gegen Durchstoß der Nähte
  • gegen Verbrennung
  • gegen Eindringen von festen Partikeln

Eindringfestigkeit gegen Flüssigkeiten:
  • H2SO4 30% (Schwefelsäure)
  • NAOH 10% (Natriumhydroxid)
  • n-Heptan
  • Isopropanol

Schutzgrad: 5-6
Kathegorie 3: Irreversiebele oder tödliche Risiken
Typ5: Partikelschutz
Typ6: Begrenzter Spritzschutz

Wahl des Overalls:
Das Konzept und die Leistungsebene des Kleidungsstückes müssen dem geforderten Schutz entsprechen.

Tragen und Anpassung:
Der Reißverschluss muss immer komplett geschlossen sein. Die Stiefel und Handschuhe mit den Beinen bzw. den Armen des Anzuges abdichten.

Pflege:
Zum einmaligen Gebrauch / nach Gebrauch verwerfen

Lagerung: -10°C bis +40°C in der Verpackung

Schutzmaske: Atemschutzmaske 9322

Diese filtrierende Halbmaske erfüllt die Anforderungen der EN 149:2001 für die Partikelfilterklasse FFP2 und sollte ausschließlich zum Schutz vor Partikeln und nicht flüchtigen, flüssigen Aerosolen eingesetzt werden. Die Maske kann gegen Gefahrenstoffkonzentrationen bis zum 10-Fachen des Grenzwertes verwendet werden.

Typ5: Sich langsam entkleiden, dabei den Overall einrollen (Innenseite nach außen) oder die entsprechenden Mittel zur Entgiftung verwenden /Vorsicht bei Gesicht Händen und Füßen!)

 
Impressum Kontakt Copyright ©2000 - 2022 Feuerwehr Stadt Vellmar